Idea Contest

The International open single-phase idea contest “Hacking Urban Furniture – Urban furniture in Communal-Collective-Cooperation (CCC)” searched for ideas for new forms, meanings and concepts of urban furniture. The focus here was on substantial conceptions of new economic models, functional expansions and civil-societal participation. Mere questions of design were not at the core of this contest; rather, it was about the collaboration of society, public function and formal solution.

Download call for proposal ›


Expert jury:

- Prof. Folke Köbberling (artist)
- Gilly Karjevsky (curator)
- Gergely Laszlo (artist)
- Jan Bovelet (architecture theorist)
- Joanne Pouzenc (urban researcher)
- Prof. Kaja Pogacar (urban planner)
- KUNSTrePUBLIK (artist collective)

Preview: Miodrag Kuč (urban researcher)

KIEZding

Fiete Rohde & Team
1500€

Dem Verfasserteam von KIEZding gelingt es, mehrere Aspekte des Themas der Stadtmöblierung vielversprechend zu verbinden. Zwar sind die Bestandteile des Vorschlags alle schon einmal da gewesen; aber hier werden sie in einer schön abgestimmten Struktur und Skalierung vorgestellt. Ausgehend von der Feststellung, dass einerseits viele tradierte Formate, Gemeinschaften innerhalb der größeren Gesellschaft zu initiieren und zu verstetigen, nicht mehr greifen, und dass andererseits dieser Ausfall aber auch nicht durch Virtualisierung allein aufzufangen ist, stellen sie die Wichtigkeit des Ortes für die Bildung von Gemeinschaften in den Mittelpunkt ihres Wettbewerbsbeitrags. Sie schlagen vor, mithilfe von verschiedenen Möbelelementen eine temporäre Agora für den Kiez zu schaffen. Die Möbel dienen dem Anbau von Nutzpflanzen, der Kommunkiation sowie als Infrastruktur für die periodisch einzuberufenden Zusammenkünfte. Außerhalb der Zusammentreffen bleiben die Möbel – die jeweils etwa die Grundfläche eines Autos einnehmen – im Stadtraum verteilt. Die Stärke des Beitrags liegt in der Strukturierung des Projekts in Phasen sowie in der angedachten Verstetigung der Rolle des KIEZding-Teams als Manager und Moderator des Prozesses. Die Agora, die das KIEZding vorschlägt, ist selbst gebaut, modular, provisorisch, entwicklungsoffen und moderiert - dieser pragmatisch vorgetragene Mix hat die Jury letztlich überzeugt.

Jan Bovelet

Hacking Urban Furniture: artworks, ideas competition, exhibition co-funded by the Hauptstadtkulturfonds